Willkommen
Willkommen

Nachhaltigkeits-Risiko-Politik

Sie befinden sich hier: 

Einführung

Nachhaltigkeit kann definiert werden als "Erfüllung der Bedürfnisse der Gegenwart, ohne die Fähigkeit zukünftiger Generationen zu gefährden, ihre eigenen Bedürfnisse zu erfüllen". [1]

Nachhaltige Wirtschaftlichkeit, soziale, ethische und ökologische Verantwortung sowie unternehmerische Impulse und regionale Verwurzelung sind bei Mahrberg seit Jahrzehnten von höchster Bedeutung[2], sowohl auf der Ebene der internen Organisation der Unternehmenstätigkeit als auch auf der Ebene der extern angebotenen Dienstleistungen zur Vermögensverwaltung.

Wir bei Mahrberg sind der Meinung, dass die Berücksichtigung von Nachhaltigkeitskriterien ein grundlegender Bestandteil unserer Investmentphilosophie und unseres Investmentprozesses sein sollte. Wir glauben, dass eine sorgfältige Analyse dieser Kriterien ein sinnvoller Bestandteil bei der Bewertung von Risiken und Chancen ist, die mit verschiedenen Investitionen verbunden sind.

Während wir Nachhaltigkeitskriterien als Rahmen unseres Investmentprozesses als einen Meilenstein des ursprünglichen Mahrberg-Vorschlags betrachtet haben, glauben wir, dass es an der Zeit ist, einen formalisierten und dennoch flexiblen Ansatz zur Berücksichtigung von Nachhaltigkeitskriterien innerhalb unserer aktiv verwalteten Fonds zu etablieren. In der Tat sehen wir die Integration von Nachhaltigkeitskriterien, sowohl als natürliche Erweiterung, als auch als fundamentalen Bestandteil des Investierens selbst an.

Mahrberg ist sich bewusst, dass die folgenden Richtlinien Teil eines kontinuierlichen und langfristigen Prozesses sind, der sich im Laufe der Zeit weiterentwickeln wird. Folglich erfordert unser Ziel, langfristig ein nachhaltiger Investor zu bleiben, eine ständige und fortschreitende Integration neuer Kriterien und Best Practices in unsere Plattform, damit unsere angemessene Reaktion auf die sich entwickelnde Landschaft der "Nachhaltigkeit" die Standards übertrifft.

Integration von Nachhaltigkeitskriterien

Mahrberg trägt zu den UN Sustainable Development Goals (SDGs) bei[3], indem Nachhaltigkeitskriterien in den Investitionsentscheidungsprozess integriert werden.

Das bedeutet, dass unser Asset-Management-Team die Nachhaltigkeitsbewertung schrittweise in die traditionellere Analyse der Fundamentalfaktoren bei Anlageentscheidungen integrieren wird.

Daher gehen wir davon aus, dass Nachhaltigkeitskriterien eine wesentliche Auswirkung auf die Menschen, den Planeten und somit auf die Rendite jeder Anlage, einschließlich der finanziellen Performance eines Emittenten, haben werden. Das Konzept der Wesentlichkeit ist sinnvoll, da Nachhaltigkeitsaspekte vielfältig sind und ihre Bedeutung je nach Anlage und Branche unterschiedlich ist.

Diese ehrgeizige Art und Weise, unser Geschäft zu führen, erfordert die Einrichtung eines engagierten, multidisziplinären und mehrdimensionalen Teams, dessen Verantwortung es sein wird:

  1. Die Definition einer neuen Risikokultur, die sich nicht auf die Finanzanalyse beschränkt, sondern auf die Bedürfnisse der globalen nachhaltigen Entwicklung erweitert.
  2. Die Identifizierung konkreter und genauer Kriterien und Maßnahmen, um die ergriffenen Maßnahmen zu erkennen, um diese zu erreichen.
  3. Integration eines "Sustainability Analysis Approach" in den bestehenden Rahmen der Investitionsbewertung.

UN-SDGs

Die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung bietet einen gemeinsamen Entwurf für Frieden und Wohlstand für die Menschen und den Planeten, jetzt und in Zukunft. [4]

Auf der Grundlage dieses Dokuments haben wir beschlossen, unsere Bemühungen vorerst auf zwei Hauptsäulen zu konzentrieren, deren Ziele mit den UN-Zielen für nachhaltige Entwicklung übereinstimmen.

Säule 1

"Leben ist nur in einer Umgebung möglich, die es zulässt".

Die erste Säule hat den Anspruch, sich auf Faktoren zu konzentrieren, die sich direkt auf das Wohlbefinden des Planeten auswirken. Dies trägt zu den folgenden UN-SDGs bei:

Wasser

  • SDG 6: Sauberes Wasser und Sanitärversorgung

Luft & Boden

  • SDG 7: Erschwingliche und saubere Energie
  • SDG 13: Klimapolitik

Säule 2

"Leben ist mehr als nur überleben".

Die zweite Säule hat den Anspruch, sich auf einige grundlegende Faktoren zu konzentrieren, die dazu beitragen, die Menschenrechte für Menschen auf der ganzen Welt und die Entwicklung von Gesellschaften zu garantieren. Dies trägt zu den folgenden UN-SDGs bei:

Chancengleichheit

  • SDG 4: Hochwertige Bildung
  • SDG 5: Gleichstellung der Geschlechter

Gerechte Verteilung der Ressourcen

  • SDG 10: Verminderte Ungleichheiten

Ziele der Nachhaltigkeitskriterien

Wir sind davon überzeugt, dass Nachhaltigkeitsfaktoren mehrdimensionale materielle Auswirkungen haben. Daher haben wir die Absicht, unseren "Nachhaltigkeitsanalyse-Ansatz" als unverzichtbaren Bestandteil in unseren Anlageprozess aufzunehmen.

Das bedeutet, dass wir für jedes ausgewählte UN-SDG spezifische Ziele als Nachhaltigkeitskriterien und mehrere Metriken zu deren Messung identifizieren werden. Der Weg zur Erreichung der identifizierten Ziele wird dann durch ein proprietäres Modell bewertet, das die Möglichkeit hat, sowohl quantitative als auch qualitative Faktoren zu analysieren. Die Dynamik auf Branchen-, Sektor- und Länderebene wird ebenfalls bewertet, insbesondere als Orientierungshilfe zur Identifizierung und angemessenen Gewichtung von Nachhaltigkeitskriterien. Je nach Region und Branche sind einige Faktoren relevanter als andere, daher variieren die Schwerpunktbereiche und die Tiefe unserer Bewertung je nach Anlage.

Für eine Investmentgesellschaft ist es unerlässlich, die Auswirkungen des "Sustainability Analysis Approach" effektiv messen zu können.

Wir identifizieren unter anderem die folgenden Ziele und zugehörigen Metriken[5]:

Säule 1

SDG 6: Sauberes Wasser und Sanitärversorgung

Ziel (6.3): Bis 2030 Verbesserung der Wasserqualität durch Verringerung der Verschmutzung, Beseitigung von Verknappungen und Minimierung der Freisetzung gefährlicher Chemikalien und Materialien, Halbierung des Anteils unbehandelter Abwässer und deutliche Steigerung von Recycling und sicherer Wiederverwendung weltweit.

Beispiele für ausgewählte Metriken:

  1. Wasserverbrauchsentnahme pro Mitarbeiter.
  2. Verringerung der Wasserentnahme pro Mitarbeiter (3 Jahre).
SDG 7: Erschwingliche und saubere Energie

Ziel 7.2: Bis 2030 den Anteil erneuerbarer Energien am globalen Energiemix deutlich erhöhen.

Zielvorgabe 7.3: Bis 2030 die globale Verbesserungsrate bei der Energieeffizienz verdoppeln.

Beispiele für ausgewählte Metriken:

  1. Anteil der erneuerbaren Energien am Gesamtenergieverbrauch.
  2. Erhöhung des Anteils der erneuerbaren Energien am Gesamtenergieverbrauch (3 Jahre).
SDG 13: Klimapolitik

Ziel 13.1: Stärkung der Widerstandsfähigkeit und Anpassungsfähigkeit gegenüber klimabedingten Gefahren und Naturkatastrophen in allen Ländern.

Ziel 13.3: Bildung, Bewusstseinsbildung und personelle und institutionelle Kapazitäten für Klimaschutz, Anpassung, Folgenminderung und Frühwarnung verbessern.

Beispiele für ausgewählte Metriken:

  1. Gesamte Treibhausgas-CO2-Emissionen pro Umsatz.
  2. Gesamte Treibhausgas-CO2-Emissionen pro Umsatzreduktion (3 Jahre).

Säule 2

SDG 4: Hochwertige Bildung

Zielvorgabe 4.7: Bis 2030 soll sichergestellt werden, dass alle Lernenden das Wissen und die Fähigkeiten erwerben, die zur Förderung einer nachhaltigen Entwicklung erforderlich sind. Dies soll unter anderem durch Bildung für nachhaltige Entwicklung und nachhaltige Lebensstile, Menschenrechte, Gleichstellung der Geschlechter, Förderung einer Kultur des Friedens und der Gewaltlosigkeit, Weltbürgertum und Wertschätzung der kulturellen Vielfalt und des Beitrags der Kultur zur nachhaltigen Entwicklung geschehen.

Zielvorgabe 4.b: Bis 2020 die Zahl der Stipendien, die Entwicklungsländern, insbesondere den am wenigsten entwickelten Ländern, den kleinen Inselstaaten unter den Entwicklungsländern und den afrikanischen Ländern, für die Aufnahme eines Studiums der Hochschulbildung, einschließlich der Berufsausbildung und der Programme in den Bereichen Informations- und Kommunikationstechnologie, Technik, Ingenieurwesen und Naturwissenschaften, in Industrieländern und anderen Entwicklungsländern zur Verfügung stehen, weltweit erheblich erhöhen.

Beispiele für ausgewählte Metriken:

  1. Durchschnittliche Anzahl an Mitarbeiterschulungsstunden anwenden.
  2. Erhöhung der durchschnittlichen Mitarbeiterschulungsstunden (3 Jahre).
SDG 5: Gleichstellung der Geschlechter

Zielvorgabe 5.5: Die volle und wirksame Teilhabe von Frauen und ihre Chancengleichheit in Führungspositionen auf allen Entscheidungsebenen des politischen, wirtschaftlichen und öffentlichen Lebens sicherstellen.

Zielvorgabe 5.b: Den Einsatz von Basistechnologien, insbesondere von Informations- und Kommunikationstechnologien, zur Förderung des Empowerments von Frauen verbessern.

Beispiele für ausgewählte Metriken:

  1. Prozentsatz weiblicher Mitarbeiter.
  2. Erhöhung des Anteils der weiblichen Mitarbeiter (3j).
SDG 10: Verminderte Ungleichheiten

Zielvorgabe 10.2: Bis 2030 die soziale, wirtschaftliche und politische Inklusion aller Menschen stärken und fördern, unabhängig von Alter, Geschlecht, Behinderung, Rasse, ethnischer Zugehörigkeit, Herkunft, Religion oder wirtschaftlichem oder anderem Status.

Zielvorgabe 10.4: Politische Maßnahmen ergreifen, insbesondere in den Bereichen Steuern, Löhne und Sozialschutz, und schrittweise mehr Gleichheit erreichen.

Beispiele für ausgewählte Metriken:

  1. Prozentsatz der Mitarbeiterfluktuation.
  2. Senkung des Prozentsatzes der Mitarbeiterfluktuation (3 Jahre).

Risiken und Chancen

Wir streben eine überdurchschnittliche risikoadjustierte Anlageperformance an und tragen gleichzeitig dazu bei, die oben genannten Ziele zu erreichen. Die Integration von Nachhaltigkeit ist ein Bestandteil des Risikomanagements und hilft uns, Anlagen zu bewerten, die möglicherweise höhere nachhaltigkeitsbezogene Risiken aufweisen. Andererseits können uns Nachhaltigkeitskriterien auch ermöglichen, Anlagelösungen zu identifizieren und zu würdigen, die sonst nicht in Betracht gezogen worden wären.

Wir erkennen, dass Nachhaltigkeitskriterien sowohl kurz- als auch langfristige Auswirkungen haben können. Nachhaltigkeitsherausforderungen können im Laufe der Zeit auftauchen, es ist wichtig, die Verschlechterung oder Verbesserung der Nachhaltigkeit von Unternehmen regelmäßig zu überwachen. Dieser vorausschauende Prozess erfordert die Einbeziehung eines Spektrums von Faktoren:

  1. Kontinuierliche Ausbildung & kontinuierliche Überwachung.
  2. Emittentenübergreifende Kombination & skalierbare Veränderungen für Gesellschaft und Umwelt.
  • Hohe Vernetzungsfähigkeit und Verantwortlichkeiten.

"Verantwortung für unsere Mitmenschen und unseren schönen Planeten ist für uns nichts Abstraktes, vom Alltag Getrenntes - kein dem Zeitgeist angepasstes Spezialthema. Es ist eine Tradition, die zur Natur geworden ist" [6]. Mag. Fleur Spari, Gründerfamilie


[1] Bei den Vereinten Nationen - Akademischer Einfluss (ab 1. März 2021)

Für weitere Einblicke: Vereinte Nationen- Bericht der Weltkommission für Umwelt und Entwicklung - Unsere gemeinsame Zukunft (1987) - Brundtland-Kommission

[2] Mahrberg Wealth AG - Unternehmenspräsentation

[3] DIE 17 ZIELE | Nachhaltige Entwicklung (un.org) (Stand: 1. März 2021)

[4] Transforming our world: the 2030 Agenda for Sustainable Development | Department of Economic and Social Affairs (un.org) (Stand: 1. März 2021)

[5] Wie oben erwähnt, werden alle erwähnten und nicht erwähnten Metriken angemessen gewichtet.

[6] Mahrberg Wealth AG - Unternehmenspräsentation

Willkommen bei der Mahrberg Gruppe

Wir sind eine wartebasierte Vermögensverwaltung mit Investmentlösungen für große und kleinere Vermögen.  Um passende Inhalte aus unserem Portfolio zu sehen, teilen Sie uns bitte Ihren Wohnort und Ihre Erfahrung mit Vermögensanlagen mit.

Unsere Angebote unterliegen rechtlichen Bestimmungen.


Mit Klick auf den Knopf unten bestätige ich, dass ich professioneller Investor nach der Klassifizierung der rechtlichen Hinweise bin.

Ich möchte keine Angaben machen.

Schreiben Sie uns

Kontaktieren Sie uns für Anliegen rund um unser Angebot, Dienstleistungen oder Beratungstermine gerne über das untenstehende Formular.

Unser Serviceteam ist gerne für Sie da.
Rufen Sie uns an
Unser Team steht Ihnen auch telefonisch zur Verfügung: +423 375 05 40.